Cisco WLAN VPN Passwort unter Mac OS X speichern

PUBLISHED ON 10 MARCH 2008

An meiner Universität Magdeburg werden wie an vielen Unis Cisco WLAN Router eingesetzt. Zur Authentifizierung dient unter Linux der freie Client „vpnc“ und unter Mac OS X und Windows der Cisco eigene VPN Client.

Leider ist dieser an meiner Universität so eingestellt, das er sich per default einfach das Passwort nicht merken will. Nach jedem Aufwachen aus dem Ruhezustand muss man das Passwort erneut immer wieder erneut eingeben.

Unter Mac OS X habe ich aber eine kleine Abhilfe gefunden und zwar liegen im Verzeichnis /private/etc/opt/cisco-vpnclient/Profiles/

die Konfigurationsdateien. Dort gibt es auch brav die Funktion das Passwort einzutragen und zu speichern.

….
Username=breuhan
SaveUserPassword=0
UserPassword=
….

Leider hilft es nicht das Passwort nur einzutragen und SaveUserPassword auf 1 zu setzen, denn der Client überschreibt die Datei beim nächsten Verbinden einfach wieder auf die default werte.

Daher muss man die Datei bearbeiten und sein UserPassword eintragen ,SaveUserPassword auf 1 setzen, die Datei anschließend mit „cmd + i“ und anschließendem Häckchen bei „Geschützt“ setzen.

Nun kann er die Datei nicht mehr überschreiben und man kann sich ohne Passwort verbinden. Man sollte im Hinterkopf behalten, dass das Passwort im klartext in der Datei liegt und für jeden zu lesen ist. Es gibt auch die Möglichkeit es verschlüsselt zu speichern.